Schulberatung

Für eine Beratung der Schülerinnen, Schüler, der Eltern und Lehrer stehen Schulpsychologinnen und Beratungslehrerinnen zur Verfügung. Sie sind Ansprechpartnerinnen für alle Fragen, die Lern- und Leistungsschwierigkeiten und die Schullaufbahn betreffen.

Schulpsychologin
Frau Silvia Glaser
Anmeldung: Mi 8.15 – 9.00 Uhr
Tel: 09721 / 55434
silvia.glaser@lrasw.de

Beratungslehrerin
Frau Freya Köchy
Sprechstunden: Freitags
von 10.30 -11.15 Uhr und nach Vereinbarung
Tel: 09722 / 949030
freya-koechy@schulentwicklung-konkret.de

Übersicht über Beratungs- und Hilfsangebote

(z.B. bei Depressionen, Angststörungen, Gewalt, Sucht/ Drogen)

Region Schweinfurt

Schule

  • Lehrkräfte und Vertrauenslehrkraft der Julius-Echter-Schule: Frau Madelaine Schäfer, Tel. Sekretariat: 0972190454

  • Beratungslehrkraft Frau Freya Köchy Tel. 09722 949030

  • Schulpsychologe Frau Silvia Glaser Tel. 09721 / 55434

  • Staatliche Schulberatungsstelle für Unterfranken: Staatliche Schulpsychologen/innen für alle Schularten; Ludwigkai 4, 97072 Würzburg, Tel. 0931/7945-410

Therapeuten und Ärzte

  • Kinderarzt* Ihres Vertrauens

  • Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychologen und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie*:

  • Auskunft über aktuelle Kontaktdaten gibt die Arzt-/ Therapeutensuche unter www.kvb.de

  • Koordinationsstelle der KVB in Bayreuth, Tel. 0921/ 787765-40410 informiert über aktuell freie Kapazitäten

  • Terminservicestelle der KVB: Tel.0921/ 787765-55020 (Fachärzte) oder 0921/ 787765-55030 (psychotherapeutische Erstgespräche, Akutbehandlungen)

  • Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Leopoldina-Krankenhaus; Gustav-Adolf-Str. 8, 97422 Schweinfurt, Tel. 09721/720-3374, kjp@leopoldina.de

* Namen und Adressen der Kinder-/ Fachärzte und Therapeuten dürfen in dieser Übersicht nicht veröffentlich werden

Im Internet

Ergänzende Hinweise zu Beratungsstellen/ Angeboten vor Ort zu anderen Themen

Sucht/ Drogen

Gewalt

Selbsthilfe

  • Informationen zu Treffen verschiedener Selbsthilfegruppen in Tagespresse

  • NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen): Information über Selbsthilfegruppen zu verschiedenen Themen in der Region, Tel. 030 / 31 01 89 60 oder www.nakos.de

Hilfsangebote im Rahmen der Gewaltprävention

Bei Erfahrungen von häuslicher oder sexueller Gewalt können sich Betroffene Kinder und Jugendliche oder Personen, die auf Gewalt in ihrem Umfeld aufmerksam werden, bei den nachfolgend genannten Einrichtungen außerhalb der Schule beraten lassen:

  • Die Nummer gegen Kummer ist unter Tel. 116 111 montags bis samstags von 14-20 Uhr erreichbar.
  • Bei der bke-Jugendberatung können Jugendliche andere junge Menschen als Gesprächspartner finden und Kontakt zu erfahrenen Beraterinnen und Beratern aufnehmen.
  • Das Hilfetelefon ist unter Tel. 0800 22 55 530 bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder und Jugendliche zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag, Mittwoch und Freitag von 9-14 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15-17 Uhr.
  • Save me online hilft, wenn statt einer telefonischen Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch lieber Online-Hilfe per E-Mail gewünscht ist.
  • Auf dem Hilfeportal Sexueller Missbrauch finden Betroffene weitere Informationen und Ansprechpartner.